Zu den
Landausflügen

Barcelona

Barcelona ist die Hauptstadt Kataloniens und nach Madrid die zweitgrößte Stadt Spaniens. Die Stadt, mit rund 1,6 Millionen Einwohnern, liegt direkt am Mittelmeer. Barcelona hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr beliebten Ziel für Städtereisen entwickelt. Es verfügt über ein äußerst lebendiges Nachtleben, aber auch über viele kulturelle und architektonische Sehenswürdigkeiten im katalanischen Jugendstil sowie pittoreske Parkanlagen. Viele der berühmten Gaudi-Häuser befinden sich im Zentrum Barcelonas rund um den Placa Catalunya. Ein Highlight unter den Gaudi-Bauten ist ohne Frage die bis heute unvollendete Sagrada Familia, an der seit 1882 gebaut wird. Die historische Altstadt, mit all den traditionellen, katalanischen Restaurants in verschiedenen Gassen, lädt zum Flanieren und Schlemmen ein. 
Dank des Mittelmeerklimas ist Barcelona ein Reiseziel, das das ganze Jahr über interessant ist. Die meisten Reedereien schicken ihre Schiffe jedoch zwischen Ende März und Oktober nach Barcelona.
Beste Reisezeit:
Sprache:
Währung:
Webseite der Stadt:
Webseite des Hafens:
Touristeninformation:
WLAN Hotspots:
Stadtplan zum Mitnehmen:
Polizei (Tel. Nr.):
Notarzt (Tel. Nr.):
Impfempfehlung:
Allg. Besonderheiten:
März bis Oktober
Spanisch, Katalanisch
Euro
McDonald’s am Hafeneingang
091/092
061
Weitere Infos: Tropeninstitut Spanien
Vorsicht vor Taschendieben in Barcelona!
map Karte

Fußläufig gut erreichbar

Einkaufsmöglichkeiten arrow_drop_down

In den Terminals gibt es kleine Shops für Souvenirs und typische Urlaubsgegenstände wie Sonnencreme, Strandutensilien und Batterien. Auch Duty free- Shops sind hier zu finden.
Der Hafen liegt quasi am Ende der Straße „La Rambla“, Barcelonas bekanntestem Boulevard. Ausgedehntere Shoppingtouren sind in den Straßen rund um die „La Rambla“ möglich. Dort haben alle große Namen ihre Geschäfte, aber auch einige kleine Boutiquen sind hier ansässig.

Bars, Cafes und Restaurants arrow_drop_down

Die Terminals verfügen jeweils über kleine Restaurants und Bars. Hier lassen sich Snacks und Getränke zu sich nehmen.
In der Stadt findet sich eine schier unendliche Auswahl an Restaurants. Typisch sind in Spanien die Tapas Bars, die sich auch in Barcelona an jeder Ecke befinden. Hier findet man auch spätabends nach 22 Uhr noch ein gutes und nicht zu teures Abendessen.

Bankautomaten / Wechselstuben arrow_drop_down

In Spanien bezahlt man wie gewohnt mit dem Euro. Geldautomaten befinden sich direkt in allen Terminals in Barcelona. In den Terminals A bis D findet man die Geldautomaten vom Schiff kommend links, direkt bei den Shops.

Touristeninformation arrow_drop_down

Die nächste Touristeninformation vom Hafen aus ist am Kolumbus-Denkmal. Hier ist gleichzeitig Halt des Hafenshuttlebusses. In Barcelona gibt es aber mehrere Touristeninformation. Insgesamt kann man von fünf Hauptstellen sprechen: Neben der Touristeninformation am Kolumbus-Denkmal zählen noch das Büro am Plaça Catalunya Platz, am Flughafen (T1 und T2), im Rathaus und das Tourismusbüro für kulturelle Veranstaltungen an der Las Ramblas zu diesen Hauptstellen. Genauere Informationen wie beispielsweise zu den Öffnungszeiten der einzelnen Büros findet man hier.

Hafen Barcelona

T1: Kreuzfahrt Terminals am World Trade Center Barcelona

T2: Kreuzfahrt Terminals A - D

Die Terminals A bis D liegen an einer langen Mole, der Moll Adossat (Terminal D wird auch Palacruceros genannt) etwas weiter außerhalb der Stadt als die Terminals am World Trade Center. Hier legen die größeren Schiffe an, die nicht in den älteren Teil des Hafens passen. Die Terminals hier sind alle recht neu und dank der Shuttlebushaltestellen jeweils direkt vor dem Terminal gut angebunden. Auch diese Terminals verfügen über sanitäre Anlagen, Essensmöglichkeiten, kleine Shops , die Möglichkeit ausländisches Geld zu wechseln und Klimaanlage.

An- und Abreise mit dem Flugzeug arrow_drop_down

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es keine direkte Verbindung vom Flughafen zum Hafen Barcelonas. Die nächstgelegene Haltestelle „Drassanes“ (Metro) ist noch etwa 5 Minuten Fußweg von den Terminals am World Trade Center entfernt. Alternativ nimmt man von hier aus, den nur wenige Meter von der Haltestelle „Drassanes“ entfernten, blauen Shuttlebus. Dieser fährt auch die weiter entfernten Terminals A-D an.
Der Weg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Flughafen zum Hafen ist recht kompliziert. Im Prinzip gibt es zwei Möglichkeiten: Möglichkeit eins ist am Flughafen zunächst in den Aerobus, dem Express-Shuttle-Bus des Flughafens, zur Placa Catalunya zu steigen. Der Bus fährt sowohl ab Terminal 1 also auch ab Terminal 2. Der Weg dauert ca. eine halbe Stunde. Ein Einzelfahrschein kostet etwa 6 Euro und kann direkt beim Fahrer (Achtung nur Bargeldzahlung möglich!) oder am Automaten an den Haltestellen gekauft werden. An dieser Stelle sei erwähnt, dass auch der öffentliche Nahverkehr in Barcelona (TMB) tagsüber eine Busverbindung vom Flughafen (T1 und T2) bis ins Stadtzentrum (Plaça Espanya) stellt. Nachts verkehrt ein Nachtbus (N17). Der Aerobus fährt jedoch regelmäßiger, ist aufgrund weniger Haltestellen schneller und bietet mehr Platz für Gebäck. Der TMB- Bus hingegen ist jedoch mit ca. 2 Euro für die Fahrt deutlich günstiger als der Aerobus. Ausführlichere Informationen findet man hier.
An der Placa Catalunya steigt man nun in die Grüne Metrolinie/L3 und fährt bis zur Haltestelle „Drassanes“. Das Ticket für die Strecke kostet ca. 2 Euro. Von hier aus läuft man am besten zum Columbus-Denkmal, wo der blaue Shuttlebus abfährt. Liegt das Schiff an einem der Terminals am World Trade Center, so kann man die Strecke zu den Terminals auch zu Fuß gehen (etwa 1 km).

Die andere Möglichkeit vom Flughafen zum Hafen zu gelangen ist zunächst mit dem Zug ins Stadtzentrum zu fahren. Der Zug R2 Nord fährt vom Bahnhof am Flughafen Terminal 2 zum „Passeig de Gràcia“. Auch diese Fahrt dauert ca. eine halbe Stunde, das Einzelticket kostet ca. 2 Euro. Aber Achtung, Terminal 1 und 2 des Flughafens liegen etwa 4 km auseinander. Kommt man also am Terminal 1 an, muss man zunächst mit einem der kostenlosen, grünen Shuttlebusse am Flughafen zum Bahnhof am Terminal 2 fahren. Am „Passeig de Gràcia“ steigt man in die Grüne Metrolinie/L3 und fährt bis zur Haltestelle „Drassanes“. Für diese Strecke muss ein weiterer Fahrschein (ca. 2 Euro) gelöst werden. Von hier aus hat man dann wieder die Wahl den Weg zu Fuß oder mit dem Hafenshuttlebus zu beenden.

Mit dem Taxi kommt man schneller und einfacher zum Hafen. Etwa 30 Minuten (je nach Verkehr) dauert die Fahrt und kostet um die 35 Euro. Dem Taxifahrer nennt man am besten den Namen des Schiffs. Beachten sollte man jedoch, dass in Barcelona im Taxi noch Aufschläge für das Einsteigen am Flughafen und das Aussteigen im Hafen fällig werden.

An- und Abreise mit der Bahn arrow_drop_down

Möchte man vom Bahnhof Barcelona-Sants (Hauptbahnhof) weiter mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln zum Hafen Barcelona gelangen, steigt man am besten in die Metro. Die Grüne Metrolinie/L3 fährt von der Metrostation „Sants Estació“ am Bahnhof bis zur Metrostation „Drassanes“. Das Ticket für die Strecke kostet ca. 2 Euro. Von hier aus läuft man am besten zum Columbus-Denkmal, wo der blaue Shuttlebus abfährt. Liegt das Schiff an einem der Terminals am World Trade Center, so kann man die Strecke zu den Terminals auch zu Fuß gehen (etwa 1 km).
Die Fahrt mit dem Taxi vom Hauptbahnhof bis zum Hafen in Barcelona dauert eine knappe halbe Stunde. Auch hier muss wieder beachtet werden, dass im Taxi noch Aufschläge für das das Aussteigen im Hafen fällig werden.

An- und Abreise mit dem Auto arrow_drop_down

Auch mit dem Auto kann man zum Hafen in Barcelona anreisen. An den Terminals selbst gibt es nur Kurzzeitparkplätze.
In direkter Nähe zu den Kreuzfahrtterminals befindet sich das Parkhaus im World Trade Center. Zudem gibt es den Parkservice Parking Viajeros für Langzeitparken ab ca. 7 Euro pro Tag. Weitere Parkplätze befinden sich hier:
Parque de Investigación Biomédica, c. Aiguader 88, 08003 Barcelona
Litoral Puerto, av. del Litoral 34, 08003 Barcelona

Gepäckaufbewahrung

Im Hafen selbst gibt es keine Möglichkeit, Gepäck zu verstauen. In den Flughafen Terminals 1 und 2 gibt es Schließfächer. Im Stadtzentrum selbst findet man Schließfächer zur Gepäckaufbewahrung (Spanisch: Conseignas) am Bahnhof Barcelona Sants (Hauptbahnhof), am Busbahnhof Barcleona Nord und bei Locker Barcelona (Carrer Estruc 36). Ein Koffer oder ein Symbol mit Schlüssel und Beutel kennzeichnet Plätze zur Gepäckaufbewahrung. In aller Regel kann das Gepäck für 24 Stunden aufbewahrt werden. Längere Zeiträume (bis 15 Tage) kosten Aufschläge, die am Schließfach direkt oder bei dem Sicherheitspersonal bezahlt werden können.

Shuttlebusse arrow_drop_down

Es gibt einen Hafenshuttle namens T3 Portbus, der vom Hafenbetreiber gestellt wird. Dieser blaue Shuttlebus hält direkt vor den Ausgängen der Terminals und fährt bis zum Plaza de Colón, in der Nähe des Kolumbus-Denkmal, wo sich auch eine Touristeninformation befindet. Die Tickets für den Shuttlebus kosten 3 Euro (Einzelfahrt) bzw. 4 Euro (Hin- und Rückfahrt) und sind nur direkt im Bus erhältlich. Im Bus wird ausschließlich Bargeld akzeptiert. Feste Abfahrtszeiten gibt es für den Shuttleservice nicht. Die Abfahrten richten sich nach den Liegezeiten der Reedereien. Als Faustregel kann man aber von einer Abfahrt alle 30 Minuten ausgehen. Zur Sicherheit sollte man sich beim Fahrer einmal um die letzte Rückfahrt des Shuttles erkundigen.
Wer mit dem Schiff an einem der Terminals am World Trade Center liegt, hat nur einen etwa 500 Meter langen Fußweg bis zum Kolumbus-Denkmal und den öffentlichen Verkehrsmitteln Bus und Metro vor sich.

In Barcelona darf und kann man den Hafen auch zu Fuß verlassen. Von den Terminals A-D sollte man jedoch eine gute halbe Stunde Fußweg bis zum Kolumbus-Denkmal einplanen.

Fortbewegung


Öffentliche Verkehrsmittel

Als zweitgrößte Stadt Spaniens hat Barcelona ein dichtes und gut ausgebautes Nahverkehrssystem. Da der Verkehr zumeist sehr dicht und Parkplätze in der Stadt nicht gerade günstig sind, sind die Öffentlichen Verkehrsmittel auch für die Besucher der Stadt eine gute Möglichkeit der Fortbewegung. Die Metro-Stationen „Dreassanes“ und „Liceu“ (in der Straße La Rambla) liegen am nächsten zu den Kreuzfahrtterminals und sind nur wenige Gehminuten von der Hafenshuttle-Haltestelle am Kolumbus-Denkmal entfernt. Mit der Metro gelangt man problemlos zu vielen Sehenswürdigkeiten in Barcelona. Fahrplanauskünfte und weitere Informationen sind auf den Webseiten der Betreiber der Öffentlichen Verkehrsmittel TMB und FGC zu finden.

Als Ticket empfiehlt sich das Zehnerticket T10, das auch für mehrere Personen genutzt werden kann und mit aktuell 9,95 Euro deutlich günstiger als Einzelfahrscheine ist. Das T10-Ticket ist für die Öffentlichen Verkehrsmittel (Metro, Tram, Linienbussen (TMB), Nahverkehrszüge (FGC), sowie Nahverkehrszügen der RENFE) der Zone 1 gültig und deckt damit die meisten Sehenswürdigkeiten ab. Teilt man das Ticket, entwertet zunächst die erste Person das Ticket für eine Fahrt, geht dann durch das Drehkreuz und gibt das Ticket anschließend an die nächste Person weiter. Kaufen kann man es an den Fahrscheinautomaten in den Metrostationen und am Schalter der RENFE-Bahnhöfe.
Bei einem längeren Aufenthalt wie einem Overnight kann es sinnvoll sein, die Barcelona Travel Card (Hola BCN) zu kaufen. Mit diesem Ticket kann man im gesamten Stadtgebiet von Barcelona die Öffentlichen Verkehrsmittel (Metro, Tram, Linienbussen (TMB), Nahverkehrszüge (FGC) und Regionalzügen (Rodalies)) 2 (ca. 14,50 Euro), 3 (ca. 21,20 Euro), 4 (ca. 27,50 Euro) oder 5 Tage (ca. 33,70 Euro) nutzen. Das Ticket berechtigt auch für die Fahrt vom und zum Flughafen. Das Ticket kann vorab online bestellt werden und wird dann per E-Mail (Voucher, die dann bei den Toursiteninformationen eingelöst werden müssen) oder per Post versandt. Die Gültigkeit des Tickets beginnt mit der erstmaligen Nutzung.

Die Barcelona Card, die es ebenfalls für 2 (Barcelona CardExpress ca 20 Euro), 3 (ca. 45 Euro), 4 (ca. 55 Euro) und 5 Tage (ca. 60 Euro) gibt, bietet über die Nutzung der Öffentlichen Verkehrsmittel hinaus noch einige Vorteile: Freie Eintritte, Sehenswürdigkeiten ohne Anstehen und einige Vergünstigungen. Auch diese kann vorab online bestellt werden und wird dann per E-Mail (Voucher, die dann bei den Toursiteninformationen eingelöst werden müssen) oder per Post versandt. Weitere Informationen zur Barcelona Card findet man darüber hinaus hier.

Hop-On-Hop-Off Busse

Es gibt Hop-on-Hop-off Busse von Bus Turistic und Barcelona City Tour, die jeweils am Kolumbus-Denkmal eine Haltestelle haben. Es bietet sich als Kreuzfahrtpassagier an, dort in die Busse einzusteigen. Übrigens: die Busse verfügen oftmals über Wifi. Unterwegs gibt es Audioguides mit Erläuterungen, auch auf Deutsch. Bus Turistic bietet 3 Touren an, alle können mit einem Ticket (Erwachsene ca. 29 Euro, Kinder bis 12 Jahre ca. 16 Euro) genutzt werden. Der Anbieter Barcelona City Tour bietet eine West-Route und eine Ost-Route an. Auch diese Touren sind mit ein und demselben Ticket machbar. Die Preise dieses Anbieters stimmen in etwa mit den Preisen von Bus Turistic überein.

Citybike-Stationen Barcelona arrow_drop_down


Karte: City-Bike Stationen anzeigen

Mietwagenstationen / Taxistände arrow_drop_down

Die nächste Mietwagenstation befindet sich in der Nähe des Placa de les Drassanes. Hier lassen sich Mietwagen von Sixt mieten.

Landausflüge in Barcelona

Landausflüge in Barcelona könnten unterschiedlicher nicht sein. Die Stadt bietet mit ihren vielen Kirchen, Museen und Baudenkmälern eine große Palette an Zielen für den Landgang auf eigene Faust. Wie in nahezu jeder Großstadt kann man dabei auch in Barcelona auf eine gut ausgebaute öffentliche Verkehrsinfrastruktur zurückgreifen. Die stadtnahe Lage des Hafens – vor allem der Kreuzfahrtterminals am World Trade Center – ermöglicht es auch, den gesamten Tag nur zu Fuß unterwegs zu sein.

Beliebte Landausflüge in Barcelona

Top Sehenswürdigkeiten in Barcelona

info_outline
info_outline
info_outline
info_outline
info_outline
info_outline
info_outline
info_outline
info_outline
keyboard_arrow_up